Kreativität für Kreative

Die Erarbeitung eines Erscheinungsbildes lebt vom intensiven Austausch mit dem jeweiligen Kunden – ein reizvolles Ping-Pong-Spiel entsteht, in dem die Marke oder Philosophie bis auf den Kern herausgearbeitet wird. Mit der Modedesignerin Belén Recio hatte ich das Glück auf eine Kreative zu treffen, mit der dieses Wechselspiel das Ergebnis bis zur Perfektion zuspitzte. Bettina Schulz unterhielt sich mit Belén Recio über Mode, Inspiration und nicht zuletzt über den Enstehungsprozeß ihres Corporate Designs.

Was gab den Ausschlag für Dich, Dein eigenes Modelabel aus der Taufe zu heben?
Mein Wunsch war es, Mäntel zu entwerfen, in der sich eine Frau ganz besonders fühlt und ohne viel Styling stilvoll gekleidet ist – »The seduction of the perfekt coat«.

Was sind die wichtigsten Inspirationsquellen für Dich ganz persönlich und auch für Deine Kollektionen?
Das Reisen in verschiedene Länder ist für mich die größte Inspiration. Besonders Städte am Meer. Eine felsige Landschaft am Meer gibt mir ein Gefühl von unendlichem Freiraum für Gedanken und Ideen, aber auch Heimatgefühle.

Und was ist das richtige Gegenmittel, falls einmal die Inspiration gänzlich ausbleibt?
Damit sich meine Gedanken und Ideen entfalten können, ist der Wunsch bei mir nach Ruhe in der Natur am Größten. Yoga, Meditation und das Meer sind meine Zauberwörter!

Deine Entwürfe sind sehr geradlinig und klar – ist Purismus genau das Mittel, das Deine Kundinnen inspiriert, den eigenen Stil in der Kombination zu finden?
Das kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Purismus verlangt nach Perfektion – mein Ziel ist es, ein perfektes Bekleidungsstück für die heutige Frau zu entwerfen, das kein zusätzliches Styling benötigt, außer den passenden Schuhe natürlich.

Mode lebt auch von Wiederholungen. Welche Strömungen der Vergangenheit können inspirierend für Dich sein?
… sie stammen weniger aus der Mode. Designobjekte mit ausdrucksstarken Formen, durchdachte Details und perfektes Handwerk wie beispielsweise das Guggenheim Museum in Bilbao, meine Heimatstadt, sind für mich sehr inspirierend.

Wenn zwei Kreative zusammentreffen, kann das auch anstrengend sein. Wie ist die Zusammenarbeit für Dich mit einer Grafikdesignerin, die quasi als Sparringpartner die Kommunikation ausfüllt?
Für mich ist und war die Zusammenarbeit mit Sandra immer eine Bereicherung.
Unsere Empfindungen und der hohe Anspruch an Design und Qualität sind sehr identisch.

« Zurück